Blog

Zu viele Daten, zu wenige Daten? – Auf der Suche nach der richtigen Datenvisualisierung für ein komplexes Modell in einem Workshop-Setting

An anderer Stelle hatten wir bereits darüber geschrieben, dass das Smartuplab an einem Verkehrsmodell u.a. zur Verwendung in der Verkehrsplanung arbeitet. Neben der Entwicklung des Modells selbst wird auch ein Workshopkonzept erarbeitet, in dem das Modell zum Einsatz kommt. Dieses Konzept muss neben der Bedienung Weiterlesen…

TD Meet-Up – Austausch von Perspektiven und Erfahrungen zu Transdisziplinarität

Mit dem Ziel einen Perspektiven- und Erfahrungsaustausch mit Expert*innen zum Thema Stakeholder-integrierenden Co-Creation-Prozesse und Methoden der transdisziplinären Zusammenarbeit zu ermöglichen, haben die Teilnehmer*Innen der Projekte MaaS L.A.B.S. und SmartUpLab ein TD Meet-Up organisiert. In diesem Dokument haben wir den Verlauf des Meet-Ups sowie die Ideen Weiterlesen…

Ein erster Blick in das SmartUpLab Stadtmodell

In einem zweistündigen Online-Treffen, der SmartUpLab Arena, haben Vertreter*Innen aus der Forschung, den Verkehrsbetrieben und der Energieversorgung, sowie Mitglieder des Projekts SmartUpLab die Einsatzmöglichkeiten des SmartUpLab Stadtmodells diskutiert. Nachdem die Ergebnisse der Expert*inneninterviews aus dem Sommer 2020 vorgestellt wurden, haben die Teilnehmer*innen eine Einführung in Weiterlesen…

Simulationsmodelle für die Planung nachhaltiger Mobilität

Die Planung nachhaltiger Mobilität ist ein komplexer Prozess. Dazu gehören Herausforderungen in Bezug auf die Gewohnheiten von Menschen, neue technologische Entwicklungen sowie neue Geschäftsmodelle, die sich vom traditionellen Verkehrsmanagement unterscheiden. Zum Erreichen des Ziels nachhaltiger Mobilität müssen diese Aspekte mit Unterstützung passender Werkzeuge getroffen werden, Weiterlesen…

Potsdamer Tram Verkehr

Von A nach B und zurück – Die Formalisierung eines alltäglichen Prozesses

Wie kann Mobilität aus der Perspektive der Verkehrsteilnehmenden gedacht werden? Wie kann das alltägliche Mobilitätsverhalten formalisiert werden? In der wissenschaftlichen Praxis werden oft aktivitätsbasierte Ansätze verfolgt. Demzufolge werden – so wie im Rahmen unseres Vorgängerprojekts Maas4P – Verkehtsteilnehmende nach den Aktivitätstypologien, die sie in ihrem Weiterlesen…

Co-Creation an der integrierten Mobilität

Welches sind die Instrumente, die Entscheidungsträger*Innen, Praktiker*Innen und Forscher*Innen es ermöglichen, bei der Planung innovativer Mobilitätslösungen für Städte und Regionen zusammenzuarbeiten? Das Konzept der Co-Creation gibt es schon seit einigen Jahrzehnten und liefert mögliche Antworten auf diese Frage. Es bezieht sich auf den interaktiven Prozess, Weiterlesen…